Läuft! Von Lissabon bis Luckenwalde

Der erste Hauch von Frühling am vergangenen Wochenende – und gleich nutzten es etliche gotoRunner für einen ersten Formtest. Zugegeben, für einige war es durchaus geplant. So für Marco Engmann, der sich schon vor vier Jahren vorgenommen hatte, an seinem Geburtstag (alles Gute nachträglich), noch einmal den Barcelona-Marathon zu laufen. Das hat er vergangenen Sonntag dann auch getan und mit 3:34:48 Stunden eine klasse Zeit erzielt. 

Gut vorbereitet und geplant war auch der Halbmarathon von Sarah Borgloh in Lissabon. 1:48:38 Stunden trotz Hagel und Sturm sind phänomenal. 21,1 Kilometer waren auch das Wettkampf-Programm für Carola Bergelt und Mario Euler beim Halbmarathon in Frankfurt. 1:20:15 Stunden für Mario können sich mehr als sehen lassen. Und 2:02:29 Stunden für Carola sind top für diesen frühen Zeitpunkt im Jahr. Das mach Freude auf mehr.

In Brandenburg geblieben ist ein Langstrecken-Quintett. Beim baff Naturmarathon in Marienwerder nutzten Heino Hirschfeld, Andre Sokolowksi und Piet Könnicke die 31,5 Kilometer für einen ordentlichen Trainingslauf. 2:42:54 Stunden waren für Heino eine gute Trainingsqualität, ebenso die 2:14:29 Minuten für André. Etwas ungewollt in einem Wettkampf-Modus hineingeraten ist gtr-Coach Piet Könnicke, der mit 2:04:07 Stunden am Ende Gesamt-Vierter wurde. Einen Altersklassensieg über die Halbmarathon-Distanz verbuchte Frank Glässer in 1:33:15 Stunden. Einen guten Trainingsnachweis lieferte zudem Markus Wehner ab, der den HM in 1:44:46 Stunden lief. Fazit: Eine toll und liebevoll organisierte Veranstaltung und eine schöne, aber nicht ganz einfache Runde á 10,5 Kilometer, die vor allem auf dem matschigen Waldboden Kraft gekostet hat.

Ihre Cross-Qualitäten haben Dennis Heberer und Nik Albl bei der Luckenwalder Crosslaufserie bewiesen. Auch den vierten und letzten Lauf hat Dennis am vergangenen Sonntag gewonnen (8,6km in 32:06min) und somit souverän die Gesamtwertung. Nik hat sich dem Cross-Härtetest an den vergangenen vier Wochenende mit Bravour gestellt und wurde in der Altersklasse nach vier Läufen Gesamt-Zweiter.

Abgerundet wurde das erfolgreiche Wochenende durch zwei Siege beim Parklauf in Bad Muskau, wo unsere Talente von Kimbia Sports, Jasmin Beer und Robert Kubisch, jeweils die 10 Kilometer gewannen.

Hat also gepasst: Glanz und Sonnenschein.

Diese Website verwendet Cookies sowie Dienste Dritter, wie z.B. Google Maps. Mit der weiteren Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. In dieser erfahren Sie zudem, wie Sie das Setzen einiger Cookies verhindern können.
Zur Datenschutzerklärung Ok