Sind Füchse Aasfresser?

Laufen soll den Kopf frei machen. Klappt bei mir nicht.


Manchmal zähle ich stur beim Laufen. Oder denke an irgendwelche Lieder. Schlager komischerweise, wie peinlich. Wundääär gibt es immer wiehiedääär. Und ich kanns nicht abstellen. Ich denke überhaupt an so viel Scheiß, es rattert unaufhörlich durch meinen Schädel. Im Atemrhythmus. Drei ein, vier aus. Vier ein vier aus. Unregelmäßig, ist bestimmt nicht gut. Kalte Hände, wieder mal. Der Reißverschluss scheuert am Kinn. Muss ich mal was machen dagegen. Und wo sind eigentlich die Sportssocken abgeblieben verdammt, die waren teuer, sie müssen irgendwo sein, mein Gott, 15 Euro haben die gekostet, dafür bekam ich bei Tchibo ein ganzes Laufshirt.


Der Mensch, das einzige Tier, das ziellos rumrennt


Lauf Jäger, lauf Jäger, lauf, lauf, lauf. Hier riecht es nach Tier. Fuchs? Bestimmt. Im Gestrüpp am S-Bahn Damm, da lebt sichs gut. Ein Rotkehlchen, Vogel des Jahres. Fliegen, so leicht. Großartige Sache. Ist für die, wie Laufen für uns. Der Mensch ist das einzige Tier, das ziellos rumrennt. Oder? Naja, verrückte Hunde. Laufen auch. Hunde. Kenne ich bald alle hier an der Strecke. Strecke. Wird immer länger. Besser ich renne im Kreis. Als Anfängerin sowieso. Man will ja nicht irgendwo fern vom Haus am Ende seiner Kräfte sein.


Rechenaufgabe


Zusammenbrechen. Ende aus. Herzdingsbums. Wer beim Ausdauerlauf in der Schule kotzte, der bekam gleich eine Note höher. Mitleidsbonus. So ungerecht. Schlagzeile: Spaziergänger finden verweste Frauenleiche am Bahndamm. Oder vor dem Fuchsbau. Sind Füchse Aasfresser? Rechenaufgabe: Wie lange brauchen zwei Füchse oder ein gemeines Dutzend Babelsberger Krähen, um 53 Kilo zu vernichten? Mark Benecke wüsste das. An dem ist ja nix dran. Knochen bleiben wohl übrig. Und die Zähne. Zur Identifikation am Zahnstatus wird’s wohl reichen. Immerhin. Dann sitzt der forensische Kollege bei meinem Zahnarzt im Büro. „Kenne ich, die Frau, war eine nette. Aber von mir hat sie das nicht mit dem Sport. Ich hatte ihr zu Rotwein geraten. Hätte sie mal auf mich gehört“.

102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein erstes Mal