Und es siegt ... die Freude!

Wir genießen es weiterhin - das wetteifern mit anderen. Egal ob auf den Straßen Berlins, in den Flämingwäldern, in Schluchten oder in Paris.

Beim ältesten deutschen Straßenlauf, der nunmehr als S25 Berlin firmiert, ist der Einlauf ins Olympiastadion durchs Marathontor ein absolutes Highlight und Lohn nach dem Asphaltritt.

Der Burgenlauf in Bad Belzig zählt indes zu einem der schönsten Landschaftsläufe in Brandenburg - der Blick über Felder oder das Rauschen des Waldes entschädigen für die Anstrengungen, die dieser nicht ganz einfache Lauf einem abverlangen, was Larsen Lemke mit Bravour gemacht hat.

Doch ist das nichts gegen die mehr als 2000 Höhenmeter, die es beim Doppelpack durch die Schluchten der Transuinaulta und Transviamla in der Schweiz zu absolvieren gilt, wenn man nach insgesamt 61 Kilometern "Schluchtenkönigin" werden möchte. Unsere Sabine Koenig wollte das unbedingt - und hat es geschafft!

So wie auch Nik Albl sich nun Sub-3-Marathoni nennen kann: In Paris lief er 2:58:38 Stunden - happy im Ziel mit gotorun-Kollegen Daniel Klarkowski.



71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein erstes Mal