Wo sind die Schwitzenden und Verzweifelten?

Aktualisiert: Nov 13

Warum ich nie wieder mit einem Läufer telefonieren will


Ich rufe einen Kollegen an. Kurz vor neun, ich bin auf dem Weg ins Büro und schnaufe schon beim eiligen Gehen. Er antwortet sofort nach dem ersten Klingeln. Weil die Tonqualität etwas ruckelig ist, frage ich, ob es passt oder ob ich später noch mal ...? „Ne, passt schon.“, sagt er fröhlich, er sei nur grad laufen.


10 K? Was ist 10 K?


Wow, denke ich. Da ist aber jemand in Top-Form. Und hat alles richtig gemacht – man soll ja nur so schnell sein, dass man sich noch locker dabei unterhalten kann. Aber muss man sich dabei unterhalten? Ich meine, der hat ja quasi auf Anrufer gewartet. In seiner säuselnden Stimme ließ sich auch nicht die leiseste Spur irgendeiner Anstrengung vernehmen. Mann, war ich beeindruckt. Und sauer. So ein Angeber! Meine Konzentration war gleich futsch, ich sah ihn vor meinem geistigen Auge wie ein gut gelaunter Springbock die Babelsberger Berge nehmen, über Stock und Stein, begleitet vom stetigen Ticken und Zählen der diversen Messgeräte. Unter 10 K läuft der ja gar nicht erst los. 10 K, als ich das zum ersten Mal in seinem Twitter-Account las, dachte ich – K? Was ist K?


Ausrangierte T-Shirts, Schlüssel am Hals


Als Anfänger hast du es schwer. Niemanden interessiert das schlimme erste Jahr. Als ich meinem Bruder, auch so ein Sportlicher, von meinen ersten durchgehaltenen 15 Minuten berichtete, antwortete er: „Warte bis du einen Runners High erlebst! So cool“. Noch ein Fachbegriff. Leute, merkt ihrs noch? Wir sind Anfänger: Bei uns dauert die Vorbereitung immer noch länger als die Lauf-Phase, wir tragen zum Sport die ausrangierten T-Shirts unserer Kinder und den Hausschlüssel um den Hals. Wir haben keine Community, sondern kämpfen uns verschämt alleine durch den Park, weil unser Tempo absolut Gruppen-inkompatibel ist. Wir haben auch keine Trainer, sondern lesen Ratgeberseiten. Auf denen immer Fotos von Typen sind, die nichts anderes im Leben zu tun scheinen als zu laufen. Auch in den Anfänger-Tipps – ja geht’s noch? Wo sind die schwitzenden und verzweifelten 50-Jährigen?

Ich werde einfach nicht mehr mit Läufern telefonieren. Das macht mich nur verrückt. Wenn das noch mal passiert, sag ich einfach, sorry, mein Trainer ist grad auf der anderen Leitung – ich rufe zurück. So. Bäh!

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein erstes Mal